Tschüß Rüttgers

Rüttgers kann die Koffer packen. Gerade mal fünf Jahre hat es gedauert bis die Nordrheinwestfalen die Schnauze voll von der Union und dem „Arbeiterführer“ Rüttgers hatten. Wunderbare Nebenwirkung: Die Wespen im Bund sind gestoppt. Merkel kann im Prinzip zurücktreten. Die Schwarz-Gelbe-Mehrheit im Bundesrat ist Geschichte, die Regierung mit ihren Vorhaben Ausverkauf des Gesundheitssystems, Steuergeschenke und Reaktorantiquitäten ansammeln gescheitert.

Nicht dass in den letzten acht Monaten irgendwie der Eindruck entstanden wäre, wir hätten eine Regierung…

Interessant  war das das Statement von FDP-Mann Alexander Sebastian Léonce Freiherr von der Wenge Graf Lambsdorff (er heißt wirklich so…). Geradezu zickig keift er den Herrn der CDU an, der Eiertanz der CDU sei schuld am Ergebnis. Da wurde mal wieder deutlich, wie „regierungsfähig“ die Wespen sind. Überall hinterlassen schwarz-gelbe Chaoskoalitionen leere Staatskassen und dicke Geldbeutel bei Hoteliers und wer sonst vorher was hat springen lassen.

Die Wählerinnen und Wähler in NRW haben heute Verstand bewießen, dafür meinen Glückwunsch an Rhein und Ruhr.

Tags: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.