Hurra Kopfnoten! Oder doch nicht?

Am Samstag wurden wir Jusos zeugen eines ganz merkwürdigen Verhaltens. Wir stellten auf dem Landesparteitag einen Änderungsantrag in dem Kopfnoten abgelehnt wurden. Wir gingen von einem Selbstgänger aus. Kopfnoten sind etwas sehr Unsozialdemokratisches. Wie soll man einen Schüler in einer Zahl ausdrücken? Der Michael der ist so eine 5. Ein bisschen mehr „Bitte und Danke“ und er wäre ne´ glatte 4.

Man kann einen Menschen nicht in eine Zahl pressen. Ein paar Zeilen Text sollten schon drinnen sein. Die Delegierten waren anderer Meinung. Das Pikante daran? Beim letzten Mal war der Parteitag noch gegen Kopfnoten…

Gut es war spät und zu Hause ist es schöner. Der Garten/die Sportschau wartet, aber manchmal sollte man auch als Delegierter nachdenken was man da beschließt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.