Wir haben da ein Problem

Nazis gibt’s doch nur im Osten und die tragen alle Glatze und Springerstiefel. Wir im Westen haben mit so was ja kein Problem- diese Aussage hört man oft wenn es um die Bekämpfung von Rechtsextremismus geht. Eine klare Fehleinschätzung! 15% mit rechtem Gedankengut, viele Menschen die den menschenfeindlichen Thesen von Thilo Sarrazin recht geben, Kameradschaften und rechte Aktivitäten in ganz Schleswig Holstein. Die rechte Szene arbeitet und versucht langsam aber stetig ihre „Meinung“ in der „Mitte der Gesellschaft“ zu etablieren.

Das schlechte Abschneiden rechter Gruppierungen lässt sich nur durch drei Dinge erklären:
Zum einen fehlt der rechten Szene ein charismatischer und kompetenter Verkäufer der Politik. Zum zweiten wählen viele Menschen mit der Ansicht keine rechte Partei, da es im Westen weitestgehend gesellschaftlich verpönt ist und drittens konzentriert die NPD beispielsweise ihren Wahlkampf lieber auf Regionen in denen sie kurzfristig einen schnellen Erfolg sicherstellen kann. Dennoch kann man die Augen nicht davor verschließen, dass etwa Nazis in Kreistagen sitzen.

Auch die SPD Schleswig Holstein sollte festgestellt haben, dass die rechte Szene nach wie vor aktiv ist: Während des Landesparteitages demonstrierten Nazis vor dem Tagungsgebäude. Zwar war die Anzahl wirklich überschaubar und die Aktion an sich lächerlich. Doch was passiert, wenn man einen kleinen Haufen politisch Verwirrter nicht beachtet, zeigt die Historie!

Wir fordern alle demokratischen Parteien auf entschieden und deutlich gegen rechte Politiken und Aktionen vorzugehen! Kein Fußbreit den Faschisten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.