Integration?

Irgendwas ist schiefgelaufen. Von Grund auf falsch. Anders kann man es sich nicht erklären, dass Menschen von „Parallelgesellschaften“, „Leitkultur“ und „Integrationsverweigerung“ reden. Dass Menschen wie Thilo Sarrazin in den Fokus der Medien rücken und in der Gesellschaft breite Zustimmung finden. Dass ständig Muslime mit Deutschen verglichen werden, ohne zu merken, dass hier am Anfang des Gedanken etwas grundlegend verkehrt ist.

Doch was? Was können wir gegen diese sich anschleichende Fremdenfeindlichkeit tun?

Die scheinbare Antwort der Regierung und eines Großteils der Gesellschaft: Nichts. Wer sich nicht integriert, hat Pech gehabt. Der/Die hat hier nichts zu suchen.

Unsere Antwort: Wir können ganz von vorn anfangen. Wir können mit Vorurteilen aufräumen, wir können jedes Wort ganz genau ansehen und jedem Menschen, der da kommt, zeigen, dass er/sie willkommen ist.

Eben sagte ich, man könne sich jedes Wort ganz genau ansehen. Was ich meine? Sehen wir uns doch mal das Wort „Integration“ an. Schlägt man in einem Wörterbuch nach, findet man „Vervollständigung zu einem Ganzen“. Keineswegs meint Integration, dass sich jemand einer „Leitkultur“ anpassen muss. Was ist denn schon die deutsche Leitkultur? Haben wir nicht alle unterschiedliche Träume, Wünsche und Ziele? Wir haben verschiedene Vergangenheiten, wir haben andere Arbeit, andere Freundinnen und Freunde, setzen unsere Prioritäten anders und wir werden auch in der Zukunft in verschiedene Richtungen gehen. Das ist gut so, denn jeder Mensch hat ein Recht auf freie Entfaltung (Art.2 GG). Ist dann nicht auch jeder Mensch, der nach Deutschland kommt, eine Bereicherung? Wir sagen ja!

 Integration ist ein Prozess der Gegenseitigkeit. Und unsere Aufgabe dabei ist es, zu akzeptieren, zu tolerieren und jede und jeden zu nehmen, wie er/sie ist. Wir Jusos stehen dafür, jeder und jedem die Hand zu reichen und aufzustehen gegen Diskriminierung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.