Reisetagebuch – Tag 4

Tag 4 von Maik Pretzlaff & Moritz Deutschmann

Warum hängt im Stormont, dem nordirischen Parlament, ein Reichsadler?

Und was ist nur mit dem Türgriff von dem Auto los, das Daniel fährt?

Programmhighlight war heute der Besuch des Stormont. Mit einem diesmal äußerst engagierten Guide und sehr auf uns als deutsche Besucher_innen und die mit dem Stormont verbundene Geschichte einging. Im zweiten Weltkrieg diente der kleine Sitzungssaal des sehr beeindruckenden Gebäudes als zentrale Funkstelle der Royal Navy, von dem aus auch der Befehl zur Versenkung der Bismarck gegeben wurde.

Am Kronleuchter in der Eingangshalle ist ein Reichsadler angebracht. Der Hintergrund dessen ist, dass Wilhelm II einige Zeit vor dem ersten Weltkrieg ein Freundschaftsgeschenk an seinen Onkel im britischen Königshaus der Windsors überreichte.

Da unser Treffen mit ehemaligen IRA und Ulster- Volounteers (UVF) leider nicht stattfinden konnte, machten wir uns auf eigene Faust in die Innenstadt Belfasts auf. Neben kulinarischen Lokalitäten und international bekannten Restaurants erfreuten wir uns an der Amy Winehousemusik, die aus allen Ecken zu kommen schien. Auf dem Weg dahin unterschätzte Daniel allerdings den Rangierkreis seines Mietwagens und so muss dieser von nun ohne Türgriff an der hinteren, linken Tür auskommen.

Walkie- Talkies, die die Fahrt des Konvois erleichtern sollen, erfreuten nicht alle Mitglieder der Gruppe, schienen einigen aber durchaus Spaß zu bereiten.

Um 16:00 ging es schließlich in das Ulstermuseum. Leider war die Zeit für dieses sehr informative und interessante Museum viel zu knapp und ist ein Grund nochmal nach Belfast zu kommen!

Zum Tagesabschluss sammelte sich die Gruppe in der Küche und belohnte sich mit einem Gaumenschmaus, den Paddys Hostel noch nie zuvor gesehen hat!

Tags: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.