“Ich will mich im Landtag für die Jugend einsetzen!”

Tobias von Pein

Tobias von Pein

Er ist studierter Sozialökonom und verfügt, nach unserer Ansicht über unersetzliche Erfahrung. Tobi ist der einzige Kandidat, der glaubhaft die Interessen Jugendlicher und Jungerwachsener in der SPD-Fraktion vertreten kann. Er hat die Anforderungen der Wirtschaft an junge Menschen erlebt, er hat die Probleme an den Hochschulen selbst erfahren dürfen und er engagiert sich seit über zehn Jahren für Demokratie und Chancengleichheit.

Wir haben als Jusos in der Vergangenheit viele wichtige Positionen durchgesetzt, wie zum Beispiel die Einführung der Gemeinschaftsschule, aber eine glaubhafte Vertretung der Interessen von Teenagern und Jungerwachsen braucht auch einen jungen Kandidaten.

Tobi hat vor seinem Studium eine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann absolviert, ist bei den Jusos und der SPD in Stormarn lange vor Ort aktiv und engagierter Gewerkschafter. Seine Anliegen sind vor allem eine gerechte Gesellschaft, gute Arbeits- und Ausbildungsbedigungen in der Wirtschaft und der Einsatz gegen Rechtsradikalismus. Tobi dazu:

“Ich will mich im Landtag für die Jugend einsetzen. Besonders der Einsatz gegen Nazis und die Förderung von Demokratieprojekten und Initiativen liegt mir am Herzen.”

 

Sein langjähriges und wertvolles Engagement für einen klaren Kurs der SPD, waren Hauptgrund für unsere Entscheidung ihn zu „unserem“  “ Kandidaten zu machen. Anders als viele andere Politiker möchte Tobias von Pein den Wahlkampf nicht durch Überwindung von Inhalten gewinnen, sondern eine klare Politik machen, die gestaltet und nicht verwaltet.

Ich bin zuversichtlich, was die Chancen auf einen guten Listenplatz angeht: Tobias wird entweder schon beim Listenvorschlag gut platziert werden oder sich gegen einen anderen Kandidaten durchsetzen können. Etwa ein Viertel der Delegierten auf dem Parteitag sind Jusos.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.