Junge Union und CDU in Schleswig-Holstein stellen sich nicht der Wahrheit – SPD SH hat die richtigen Antworten auf drängende Fragen im Land

Anlässlich der Äußerungen von Junger Union und CDU in Schleswig-Holstein zum Ausgang des SPD-Parteitages erklärt Alexander Wagner, Landesvorsitzender der Jusos Schleswig-Holstein:

„Die SPD hat am Wochenende mit ihrem Parteitag in Lübeck bewiesen, dass sie als einzige Volkspartei in Schleswig-Holstein nicht die nackten Zahlen, sondern den Mensch in den Mittelpunkt stellt. Ich unterstütze die Äußerungen Torsten Albigs, dass die inhaltliche Arbeit einer SPD-geführten Landesregierung sich im Kern nie dem stumpfen Spardiktat unterwerfen darf, so wie es Schwarz-Gelb im Moment gerade als Negativ-Beispiel beweist. Hinter jeder Zahl im Landeshaushalt geht es um Menschen, nicht um Geld. Die SPD in Schleswig-Holstein verkörperte diese Haltung seit jeher und wird dies auch in Zukunft nicht aufgeben. Dass Junge Union und CDU unisono die „Linksruck-Keule“ schwingen, beweist, dass sich ihre Orientierungsloskeit allmählich in Ausweglosigkeit wandelt. Wenn Konservative eine inhaltliche Programmatik, die auf breiter Basis und durch weitreichende Bürger_innenbeteiligung erarbeitet wurde, derartig betiteln, kann dies für meine Partei nur bedeuten, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.