Rot gegen Rechts – Gemeinsam können wir sie stoppen!

Zur morgen stattfindenden Demonstration des Bündnisses „Wir können sie stoppen!“ in Lübeck erklären der Landesvorsitzende der SPD, Ralf Stegner und der Landesvorsitzende der Jusos, Alexander Wagner:

„Lübeck ist eine weltoffene, eine tolerante und eine auf seine demokratische Kultur stolze Stadt. Es ist unerträglich zu sehen, auf welch perfide Weise die Nazis Kriegsleiden und Gedenktage für ihre Geschichtsverdrehung nutzen, um den Holocaust und die millionenfachen Nazi-Verbrechen vergessen zu machen. Wir lassen uns von diesen Nazis die nicht Geschichte verdrehen – erst recht nicht in Lübeck. Unser Dank gilt der Stadt und Bürgermeister Saxe, für das entschiedene Entgegentreten im Vorfeld der Demonstration.

Fröhlich, lebendig und bunt, aber auch andächtig und gewaltfrei erteilen wir Menschenverachtung, Hass und Rassismus eine Absage. Wir freuen uns, dass es uns in Lübeck auch in diesem Jahr gelingt, in einem breiten Bündnis gemeinsam Flagge zu zeigen.

Unsere politische Haltung ist klar: Der Kampf gegen Rechtsextremismus muss auf allen Ebenen entschlossen und offensiv geführt werden. Dafür steht in Deutschland seit nunmehr fast 150 Jahren die SPD. Die Aufgaben, die vor uns stehen, gilt es anzupacken: Vom NPD-Verbot bis zur Förderung von Initiativen und Verbänden im Kampf gegen Rechts und des Opferschutzes – vieles ist zu tun.

Ob im Februar in Dresden, im März in Lübeck oder im Mai in Neumünster – die Jusos und die SPD zeigen den Rechten die rote Karte! Wir lassen Ihnen und Ihren menschenverachtenden Parolen keinen Meter in unseren Straßen. Wir wissen: Wir können Sie stoppen!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.