Betriebsbesuche bei der Pelzgroup in Wahlstedt

Am 13. Oktober habe ich die Pelzgroup in Wahlstedt besucht. Das mittelständische und familiengeführte Industrieunternehmen aus dem Kreis Segeberg gehört mit 600 Beschäftigten zu den großen Arbeitgebern in der Region. Im Jahr 1948 hat Willy Pelz das Unternehmen in den Räumlichkeiten eines alten Marinearsenals gegründet. Seitdem ist ein stetiges und gesundes Wachstum vollzogen worden, das inzwischen in der 3. Familiengeneration weitergeführt wird.

Die Pelzgroup besteht aus drei Einzelunternehmen, die jeweils eigene Geschäftsbereiche verwalten. Ursprünglicher Produktionsbereich waren Watterzeugnisse für Baby- und Schönheitspflege. Später kam die Herstellung von Haushalts- und Industriefolien hinzu. Das größte Wachstum erlebt aktuell der neuere Bereich der Damenhygene. Dort werden insbesondere Binden hergestellt.

Gemeinsam mit dem Personalchef Emanuel Richter konnte ich die unterschiedlichen Geschäftsbereiche kennenlernen und konkrete Einblicke in die Produktion gewinnen. Dort und auch im folgenden Gespräch zeigte sich, dass die Arbeit in der Industrie besonders schweren Bedingungen unterliegt. Entsprechend begrüßt wurde die Einführung der abschlagsfreien Rente mit 63, welche die Lebensleistung von Menschen, die sehr hart gearbeitet haben, anerkennt.

Mittelständische Unternehmen wie die Pelzgroup bilden das Rückgrat der deutschen Wirtschaft. Sie sind in vielen Bereichen Weltmarktführer und schaffen gut bezahlte Arbeitsplätze unter ordentlichen Bedingungen und bei nachhaltigem Wachstum. Pelz legt zudem besonderen Wert auf die qualitativ hochwertige Ausbildung von jungen Menschen aus der Region.

Herausforderungen bestehen insbesondere durch die Energiewende. Ohne die Befreiung von der EEG-Umlage, würde das Unternehmen in Schwierigkeiten geraten. Extrem abhängig ist man von den Weltmarktpreisen für Öl und Baumwolle. Somit ist man auf eine vorausschauende und kluge Diplomatie angewiesen, die internationale Krisen verhindert. Sozialdemokratische Friedenspolitik schafft auf diese Weise sicheren und wachsenden Wohlstand.

Für die Zukunft will Pelz weiter wachsen. Aktuell werden viele neue Beschäftigte eingestellt – auch um den demografischen Wandel aktiv zu gestalten. Alles in Allem ist die Pelzgroup ein echter Glücksfall für die Region!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.