Neue Gesichter bei SPD und Jusos

Vom 27. bis 29. Mai fand in Malente und erstmals ein Seminar für neue Mitglieder unter 35 statt. Es handelte sich dabei um eine Kooperation mit dem SPD-Landesverband. Die rund 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben während der drei Tagen unter anderem eine Reise durch die Geschichte der SPD unternommen, Partei- und Organisationsstruktur kennengelernt und erste eigene Projekte entwickelt. Außerdem führte sie eine Rallye in alle wichtigen Bereiche der Parteiarbeit.

Zum Abschluss des Seminars gab es einen spannenden Austausch mit Mitgliedern des Juso-Landesvorstands. Über das Wochenende wurden viele Bekanntschaften geschlossen und Verabredungen zur weiteren Zusammenarbeit getroffen. Beispielsweise im Rahmen der Juso-Schüler*innen Gruppe.

Der 17 Jahre alte Thore aus dem Ortsverein Wahlstedt zieht ein positives Fazit: „Das Seminar zeigt, dass in der Politik jeder einen Platz hat. Ich freue mich sehr auf mein Engagement in der SPD.“

Frederik, der das Seminar gemeinsam mit Anastassia geleitet hat, ergänzt: „Die Erfahrung des Wochenendes bestätigt uns in der Überzeugung, dass dieses Angebot fortgeführt werden sollte. Mit dieser jungen, motivierten und talentierten Gruppe hat die Arbeit großen Spaß gemacht. Wir haben wieder ein Stück besser verstanden, was sich neue Mitglieder in der Partei wünschen.“

 

Frederik Digulla

Frederik ist seit März 2014 stellvertretender Landesvorsitzender der Jusos Schleswig-Holstein. Er studiert in Kiel Deutsch und Wirtschaft/Politik im Master. Gleichzeitig arbeitet er im Bad Segeberger Wahlkreisbüro des Bundestagsabgeordneten Franz Thönnes. Gemeinsam mit Lars leitet er die Kommission Äußeres, außerdem koordiniert er die Praxiswoche der Jusos Schleswig-Holstein. Seine Themenbereiche sind Wirtschaft, Arbeit und Soziales sowie Osteuropa.

More Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.