Mehr Sicherheit gibt’s nicht mit weniger Ausbildung – keine Wachpolizei im echten Norden!

Die Jusos Schleswig-Holstein begrüßen die klare Positionierung der Küstenkoalition im Landtag zur so genannten Wachpolizei. Niclas Dürbrook, Landesvorsitzender der Jusos: „Mehr Sicherheit gibt’s nicht mit weniger Ausbildung.“

Auf ihrer letzten Landeskonferenz im Februar 2016 hatten die Jusos bereits klar Position gegen die Ausbildung von so genannten WachpolizistInnen in Schleswig-Holstein bezogen. Denn anstatt eine qualitativ hochwertige Ausbildung von PolizeibeamtInnen sicherzustellen, wäre die verkürzte Ausbildung von WachpolizistInnen nur ein fauler Kompromiss, um kurzfristig Sicherheit vorzugaukeln. Damit wird nichts und niemandem ein Gefallen getan.

Vor kurzem haben die Jusos die Polizeidirektion für Aus- und Fortbildung in Eutin besucht und sich im Gespräch mit Behördenleitung und Auszubildenden vom hohen Stand der Ausbildung überzeugt.

Dürbrook weiter: „Wer mehr Polizei auf der Straße haben will muss bereit sein Geld für qualifizierte und gut ausgebildete junge PolizistInnen in die Hand zu nehmen. Das Eckpunktepapier von Innenminister Studt geht deshalb genau in die richtige Richtung.“

Niclas Dürbrook

Niclas ist seit März 2014 Landesvorsitzender der Jusos. Er studiert und arbeitet in Kiel, wohnt im Kreis Ostholstein und ist dort auch als Kreistagsabgeordneter kommunalpolitisch aktiv. Er koordiniert die Arbeit des Landesvorstandes und vertritt den Verband nach außen. Seine inhaltlichen Schwerpunkte sind die Europa- und Ostseeraumarbeit der Jusos SH, sowie die Kommunalpolitik.

More Posts

Follow Me:
Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.