Warum die Praxiswoche wichtig ist

Das Werktor öffnet sich. Ein Schwall heißer Luft weht in mein Gesicht. Scharfer Geruch in der Nase. Lärm in den Ohren. Ich bin morgens um 8.00 Uhr bei Pelz in Wahlstedt.

Ortswechsel: Jobcenter Bad Segeberg. Eine automatische Tür öffnet sich. Lange karge Flure zu beiden Seiten. Menschen, die warten. Lange Stuhlreihen an den Wänden. Kaum Gespräche.

So haben meine Praxistage in 2014 und 2015 begonnen. Die Eindrücke haben sich festgesetzt. Stattgefunden haben beide Besuche im Rahmen der jährlichen Praxiswoche der Jusos Schleswig-Holstein. Die Idee: Für einen Tag taucht man ein die Lebens- und Arbeitswelt von anderen Menschen. Man besucht Ort und trifft Menschen, die man sonst nicht sieht und denen man kaum begegnet.

Warum ist das wichtig? Nun, es macht Spaß und ist spannend über viele politische Fragen zu diskutieren. Gesellschaftsmodelle zu entwerfen, Kritik zu sammeln. Forderungen zu formulieren. Als Jusos können wir das – auch besser als andere politische Jugendorganisationen. Aber das reicht nicht aus.

Man muss auch rausgehen. Mit anderen reden. Sehen was ihre Probleme sind. Was sie beschäftigt. Was finden sie gut und was stört sie an unserer Gesellschaft. Als Jusos haben wir ein großes Problem: Wir sind alle ziemlich gleich. Die meisten studieren, viele gehen zur Schule. Wenige machen eine Ausbildung. Kaum einer unserer Aktiven arbeitet in Vollzeit. Wir sind dran, dass sich das ändert. Dazu gehört aber auch, dass man genau zu diesen Menschen den Kontakt sucht.

Dafür ist die Praxiswoche. Sie ist jedes Jahr ein fester Anlass dafür. Deshalb werden wir sie in diesem Jahr vom 17. bis 23. Oktober das dritte Mal durchführen. Alle können mitmachen. Erlaubt ist, was spannend ist. Die gesammelten Eindrücke bleiben. Das beeinflusst wie wir denken und Politik machen. Deshalb ist die Praxiswoche wichtig.

Wer Lust bekommen hat, mehr über die Besuche im letzten Jahr zu erfahren, kann hier nachlesen: Bericht Praxiswoche

Frederik Digulla

Frederik ist seit März 2014 stellvertretender Landesvorsitzender der Jusos Schleswig-Holstein. Er studiert in Kiel Deutsch und Wirtschaft/Politik im Master. Gleichzeitig arbeitet er im Bad Segeberger Wahlkreisbüro des Bundestagsabgeordneten Franz Thönnes. Gemeinsam mit Lars leitet er die Kommission Äußeres, außerdem koordiniert er die Praxiswoche der Jusos Schleswig-Holstein. Seine Themenbereiche sind Wirtschaft, Arbeit und Soziales sowie Osteuropa.

More Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.