Aktionsidee: Stolpersteine putzen

 

 

Seit 1992 sind in über 500 Orten in Deutschland Stolpersteine eingelassen worden, um an das Schicksal der Menschen zu erinnern, die in der NS-Zeit verfolgt und ermordet wurden.

In der Nacht vom 09. auf den 10.11.1938 wurde vom nationalsozialistischen Regime die Reichspogromnacht durchgeführt, bei der etwa 400 Menschen ermordet und 1.400 Synagogen und jüdische Einrichtungen zerstört wurden.

Indem ihr die Stolpersteine putzt, um die Inschrift gut lesbar zu machen könnt ihr Aufmerksamkeit für diese Gedenkform generieren. Dies kann sowohl an Gedenktagen als auch außerhalb von diesen an die Reichsprogromnacht erinnern.

Des Weiteren könnt ihr Blumen niederlegen, kurz innehalten und die Biografien der Personen verlesen. In größeren Städten sind meist Karten angelegt auf denen alle Stolpersteine verzeichnet sind.

Fragt bei euren Städten nach Biografien und Hintergrundinformationen, sollten diese nicht auf der Internetseite/dem Stadtportal frei verfügbar sein.

Ihr könnt euch auch besonders gut vorbereiten und zu einer Stolpersteinführung einladen oder laminierte Biografien niederlegen, die ihr am Ende der Aktion wieder einsammelt.

Wir haben mit dieser Aktion sehr gute Erfahrungen gemacht, vor allem niedergelegte Blumen führen dazu, dass Passant*innen stehen bleiben und sich mit der Thematik auseinandersetzen.

Hier findet ihr eine Anleitung zum Putzen der Stolpersteine:

  • Die Stolpersteine bestehen aus Messing, dieses läuft dunkel an und kann mit Metall-Putzmittel gereinigt werden.
  • Ihr findet Metal-Putzmittel in Baumärkten, Drogerien und größeren Supermärkten
  • Benutzt bitte keine Stahlbürsten o.ä. um die Inschrift nicht zu beschädigen
  • Tragt geringe Mengen des Mittels auf einen Lappen und reibt die Messingplatte ab. Gebt das Mittel nicht direkt auf die Messingplatte, da sonst Rückstände auf den umliegenden Pflastern entstehen.
  • Bei stark verunreinigten Steinen solltet ihr eine geringe Menge Wasser zu Hilfe nehmen
  • Anschließend könnt ihr die Steine noch mit einem trockenen Mikrofasertuch polieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.