Stilles Interview mit unseren Kandidaten – Tobias von Pein

Tobias von Pein trat 2012 das erste Mal als Direktkandidat im Wahlkreis Stormarn Mitte an und wurde als Juso-Kandidat über die Landesliste ins Kieler Landeshaus gewählt. Das ist nuneine Leigislaturperiode her. Er blickt also bereits auf mehrere Jahre Erfahrung als Abgeordneter zurück. Im Landtag vertritt er wichtige Themen unserer Zeit. Als jugendpolitischer Sprecher weiß er, was junge Menschen bewegt und wie wichtig ihre Einbindung in politische Prozesse ist. Als Verantwortlicher für Wirtschaftspolitik und berufliche Bildung kämpft er für gerechte und soziale Lebens- und Arbeitsbedingungen. Der Kampf gegen Rechtsextremismus und für Demokratieprojekte ist ein weiterer wichtiger Schwerpunkt seiner Arbeit.

Tobias‘ Weg in den Landtag führte ihn an verschiedenen Stationen vorbei. Nach dem Realschulabschluss absolvierte er eine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann. Der Zivildienst in einem Kinderhaus prägte seine Einstellungen zum Thema Bekämpfung von Kinderarmut und der Wichtigkeit von Gewaltprävention.Durch eine Aufnahmeprüfung konnte er ohne Abitur in Hamburg Sozialökonomie im Bachelor und Master studieren und befasste sich hier u.a. mit ökonomischen und arbeitsrechtlichen Fragen. Beim DGB-Bildungswerk führte er Seminare für Betriebsräte durch. Mit 16 Jahren wurde er politisch bei den Jusos und der SPD aktiv, engagierte sich viele Jahre auch kommunalpolitisch. Diese Stationen und die hierbei gesammelten Erfahrungen haben ihn persönlich geprägt und ihm wichtige Erfahrungen für seine politische Arbeit mitgegeben.

Bereut er die Entscheidung, sich 2012 zur Wahl gestellt zu haben? Auf keinen Fall! Gerade im jugendpolitischen Bereich und beim Kampf gegen Rechts, aber in anderen Bereichen wurde viel auf den Weg gebracht, an dem er aktiv beteiligt war. 2017 tritt er erneut an, um in den schleswig-holsteinischen Landtag gewählt zu werden und für seine politischen Ziele zu kämpfen und seinen Wahlkreis zu vertreten. Diese Herausforderung nimmt er an und freut sich auf einen spannenden Wahlkampf. Dazu beizutragen, die Welt jeden Tag ein Stückchen besser zu machen ist dabei sein Antrieb.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.